Institut

  • Buddhismus

    Sind Sie interessiert daran „Buddha persönlich zu begegnen“ und dem von ihm beschrieben spirituellen Weg zu folgen? Dann gibt es noch ein paar Dinge die Sie wissen sollten, bevor Sie sich auf den Weg machen: Buddhismus ist in erster Linie ein Weg, um den eigenen Geist zu studieren, kennen zu lernen und zu schulen. Er ist ein spiritueller, kein religöser Weg. Ziel ist Selbsterkenntnis, nicht Erlösung, Freiheit, statt einem Himmelreich. Der Weg des Buddha stützt sich auf rationales Denken und Analyse, auf Kontemplation und Meditation um bloßes Wissen „über die Dinge“ in ein jedes Verständnis übersteigendes Wissen zu transformieren. Dafür braucht es aufrechte Neugierde und … Weiter
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen

    Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen (Kurse und Seminare sowie Retreat-Aufenthalte) des Kamalashila Instituts. Sie regeln die Beziehungen zwischen dem Institut als Veranstalter und dem Teilnehmer nach erfolgter Anmeldung. Zahlungsbedingungen: Die ausgewiesenen Kursgebühren sind spätestens 10 Tage vor Kursbeginn an den Veranstalter zu überweisen. Bei Studiengängen, die über mehrere Wochenenden stattfinden, kann dem Teilnehmer Ratenzahlung gewährt werden. Ermäßigungen: Der Veranstalter kann den im Anmeldeformular genannten Personenkreisen die Kursgebühr im Einzelfall ermäßigen. Ein Anspruch auf Ermäßigung ist nicht gegeben. Die Höhe der Ermäßigung hängt von der Art der Veranstaltung ab. Der Veranstalter kann die Anzahl der Ermäßigungen pro Veranstaltung … Weiter
  • Häufige Fragen – FAQ

    Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Institut? Eine Wegbeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie hier: Link zu Anfahrt Über welche Einrichtungen verfügt das Institut? Neben dem eigentlichen Kurs- und Seminarbetrieb bieten wir unseren Gästen eine Bibliothek mit vorwiegend buddhistischer Literatur, unseren Dharmashop (Dharmashop des Kamalashila Instituts) mit tibetischen Praxistexten, Büchern und buddhistischen Ritualgegenständen sowie das Café Stupa an. Muss ich für die Übernachtung Bettwäsche und Handtücher mitbringen? In den Einzel- und Doppelzimmern sind Bettwäsche und Handtücher im Preis inbegriffen. Bei Übernachtung im Mehrbettbereich müssen Sie hingegen einen Schlafsack oder eigenes Bettzeug (inklusive Decke) sowie Handtücher mitbringen. Kann ich meinen … Weiter
  • Pujas und Gebete für Kranke und Verstorbene

    In tibetisch-buddhistischen Klöstern ist es üblich, auf Anfrage verschiedene Zeremonien und Rituale (Skt. puja) insbesondere für Kranke und Verstorbene durchzuführen. Auch im Kamalashila Institut hat das Tradition. Pujas sind eine buddhistische Meditationsform, die aus mehreren Teilen besteht. Sie basiert auf einem tibetischen Text, der rezitiert wird und in dem u.a. die Zufluchtnahme, die Darbringung von Opfergaben und die Widmung des Verdienstes der Meditation eine Rolle spielt. Im Kamalashila Institut praktizieren wir regelmäßig die Medizinbuddha-Puja – oft auch im Stupa vor der von Karmapa gestifteten Medizinbuddha-Statue. Psychologisch-medizinische Studien haben gezeigt, dass Patienten, für die gebetet wird, überdurchschnittlich besser genesen als Vergleichsgruppen. … Weiter
  • Unser Büro

    Sie haben Fragen zu unserem Programm, dem Institut oder Anregungen? Dann nehmen Sie bitte einfach Kontakt mit uns auf! Leider kann es passieren, dass Anmeldebestätigungen oder Nachrichten aus unserem Büro im Spam-Folder Ihres Email-Klienten landen. Um dies zu vermeiden, fügen Sie am besten „office@kamalashila.de“ Ihrem Adressbuch/Kontaktliste hinzu. Schauen Sie bitte auch immer im Spam-Ordner (bei einigen Anbietern auch Junk-Ordner bezeichnet) nach, sollten Sie eine Anmeldebestätigung oder Antwort aus unserem Büro erwarten. Weiter
  • Anfahrt

    Das Kamalashila Institut liegt im nördlichen Rheinland-Pfalz in der Hochlage der Vordereifel auf ca. 550 m Höhe. Die Anreise zum Kamalashila Institut ist auf folgende Arten möglich: Weiter
  • Mitmachen – ehrenamtliche Mitarbeit

    Als gemeinnütziges Institut ist das Kamalashila Institut auf die Hilfe von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Haus und bei Veranstaltungen angewiesen und wir freuen uns immer über neue Talente! Darüber hinaus ist die Mithilfe auch eine wundervolle Art, achtsames Handeln außerhalb des Meditationskissens zu üben .-) Derzeit benötigen wir Unterstützung in den folgenden Bereichen: Weiter
  • Unsere Sangha

    Das Pali- bzw. Sanskritwort Sangha bedeutet soviel wie Gemeinschaft oder auch Versammlung. Ganz allgemein ist damit die Gemeinschaft aller buddhistischen Gläubigen gemeint, die dem Weg Buddhas und dem Dharma (Buddhas Lehre) folgen. Im Speziellen bezeichnen sich auch die Schüler eines Meisters oder einer Institution oft als Sangha. Im spirituellen Sinn ist die Sangha eines der sogenannten Drei Juwelen, welche aus Buddha, Dharma und der Sangha bestehen. Zu ihnen nimmt der Praktizierende Zuflucht, unter ihren Schutz stellt er sich. Oft ist auch die Rede von der Sangha der Edlen, jenen also, die bereits von der Illusion des Ichs befreit sind und damit die … Weiter
  • Unser Team

    Büro und Gästebetreuung Brigitte Kohlgraf und Kasia Schlenker Telefonische Sprechzeiten: Dienstag: 10.00 – 12.00 Uhr Mittwoch: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr Freitag: 14.00 – 16.00 Uhr Montag und am Wochenende ist das Büro nicht besetzt. Per Tel.: 02655/9390-40 Per E-Mail: office@kamalashila.de Per Fax: 02655-939041 Spirituelle Leitung Acharya Lama Sönam Rabgye und Acharya Lama Kelzang Wangdi Kontakt über unser Büro: Tel.: 02655/9390-40 E-Mail: office@kamalashila.de Geschäftsführerin Brigitte Lause Tel.: 02655/9390-55 E-Mail: gf@kamalashila.de Stellvertretende Geschäftsführerin & Persönliche Assistentin der Lamas: Heike Quast-Marzak Tel.: 02655/9390-31 E-Mail: geschaeftsfuehrung@kamalashila.de Dolmetschen und Übersetzen Brigitte Lause E-Mail: uebersetzerin@kamalashila.de Buchhaltung Gabriele Hefele und Andrea … Weiter
  • Spirituelle Leitung

    Karma Sungrab Ngedön Tenpe Gyeltshen wurde 1965 im indischen Rumtek/Sikkim geboren und schon bald als 7. Reinkarnation des Dzogchen Pönlop Rinpoche erkannt. Damit ist er einer der bedeutendsten Lehrer der Nyingma- und Kagyü-Tradition des tibetischen Buddhismus. Aufgewachsen in der Obhut des XVI. Karmapa, erhielt er ein umfassendes Training in den kontemplativen, intellektuellen und künstlerischen Disziplinen des indischen und tibetischen Buddhismus. Er absolvierte die Karma Shri Nalanda Universität in Rumtek/Sikkim und studierte anschließend an der Columbia University in New York englische Literatur und vergleichende Religionswissenschaften. Er ist Linienhalter sowohl der indischen Mahamudra-Tradition als auch des tibetischen Dzogchen. Er lebt heute in … Weiter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop


Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter