Pujas und Gebete

In tibetisch-buddhistischen Klöstern ist es üblich, auf Anfrage verschiedene Zeremonien und Rituale (Skt. puja) insbesondere für Kranke und Verstorbene durchzuführen. Auch im Kamalashila Institut hat das Tradition.

Pujas sind eine buddhistische Meditationsform, die aus mehreren Teilen besteht. Sie basiert auf einem tibetischen Text, der rezitiert wird und in dem u.a. die Zufluchtnahme, die Darbringung von Opfergaben und die Widmung des Verdienstes der Meditation eine Rolle spielt. Im Kamalashila Institut praktizieren wir regelmäßig die Medizinbuddha-Puja – oft auch im Stupa vor der von Karmapa gestifteten Medizinbuddha-Statue. Psychologisch-medizinische Studien haben gezeigt, dass Patienten, für die gebetet wird, überdurchschnittlich besser genesen als Vergleichsgruppen. Das gilt sogar dann, wenn die Erkrankten nichts von dieser Art der Zuwendung wissen. Wenn Sie oder Menschen aus ihrem Familien- oder Bekanntenkreis erkrankt sind, können Sie sich gerne bei uns melden, damit wir Ihnen oder dem Erkrankten die nächste Medizinbuddha-Praxis widmen.

Das jährliche Amitabha-Retreat für Verstorbene

Einmal im Jahr (den Termin können Sie unserem Programm entnehmen, meist gegen Ende November) führen wir ein Amitabha-Retreat durch, während dieser Praxis wird Themen wie Sterben und Tod besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei wird die Amitabha-Meditation für Verstorbene durchgeführt. Dabei ist es unerheblich, ob der Mensch kürzlich oder schon vor langer Zeit gestorben ist. Wir sammeln übers Jahr die Namen der Betroffenen und führen im November die Meditation in Ihrem Sinne aus.

Pujas und Gebete für Kranke und Verstorbene

Wünschen Sie Gebete für Kranke oder Verstorbene, teilen Sie uns bitte per E-Mail den Namen des/der Kranken oder Verstorbenen mit und senden Sie uns ein kleines Foto (ca. 5 x 9 cm) zu; gerne per E-Mail im Anhnag oder postalisch. Die Fotos des/der Kranken oder Verstorbenen werden in der Stupa platziert und unsere Residenz-Lamas machen entsprechend Gebete und Pujas für diese.

Wenn Sie dafür eine Spende an das Institut machen möchten, laden wir Sie herzlich dazu ein.

Unser Spendenkonto

Sie können direkt per Banküberweisung auf unser Spendenkonto überweisen oder unser Spendenformular (für SEPA, PayPal, Giropay) benutzen.

Unser Spendenkonto:
Kontoinhaber: Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland – Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft e.V.
Bank: Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE04 3702 0500 0001 6542 01
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Spende

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop


Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter